• Männer 1
    Männer 1
    Württemberg-Liga Nord
  • Frauen 1
    Frauen 1
    Bezirksklasse
  • Männer 2
    Männer 2
    Bezirksliga
  • Männer 3
    Männer 3
    Kreisliga B Staffel 1

Suchen

2017 FrauenHSG Schönbuch – CVJM Dußlingen-Gomaringen 26:17 ( 10:10 )
 
Im Hinspiel konnten die HSG Damen erst in der Schlussphase das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden. So lange wollte man an dem heutigen Sonntagnachmittag nicht warten.
In der ersten Halbzeit konnten wir unser Spiel nicht überzeugend genug rüberbringen. Die Abwehr stand gegen den CVJM zwar gut, aber der Gegner schaffte es leichte Fehler und Abpraller im Tor zu versenken. Der Angriff stotterte, gute Einwurf Gelegenheiten wurden liegen gelassen und man sich tat sich schwer die Lücken zu finden.
 
Die deutliche Halbzeitansprache zeigte in der zweiten Halbzeit Wirkung. Nochmals konzentrierter in der Abwehr machte es den Gästen deutlich zu schaffen zum Torerfolg zu kommen. Beim Ballgewinn ging es dann blitz schnell nach vorne. Die HSG Damen ließen nur sieben Gegentore in der zweiten Halbzeit zu. Der Angriff spielte deutlich druckvoller in die Tiefe und die HSG Damen zeigten gut herausgespielte variable Kombinationen. So konnte man sich Tor um Tor absetzen und die Punkte einheimsen.
Im April stehen die Spiele gegen die direkte Konkurrenz an. Können die HSG Damen die heutige gezeigte Leistung in der zweiten Halbzeit wieder abrufen, dann werden wir noch das Salz in Bezirksklasse sein oder stellt die Konkurrenz uns ein Bein ? Zum Endspurt der Saison wird es spannend werden.
 
7m : HSG Schönbuch 2/1 ; CVJM Dußlingen-Gomaringen 2 5/4
Es spielten :
Jana W. ; Olivia ( Tor ) ; Marina ( 5 ) ; Mara ( 2 ) ; Caro ( 2 ) ; Jule ( 4 ) ; Eileen ( 1 ) ; Cristina ( 3 ) ; Jana ; Anna-Lena ; Isi ( 4 ) ; Jacqueline W. ( 3 ) ; Lisa ( 2 )
2017 FrauenHSG Schönbuch – TSV Ehningen 30:23 ( 13:11 )
Am Sonntagmittag war zum Rückrunde Auftakt die Damen des TSV Ehningen zu Gast in der Schönbuchsporthalle.
 
Die Gäste wollten sich für die Hinspiel Niederlage revanchieren und hatten sich viel vorgenommen. Die HSG Damen standen in dem nichts nach und konnten sich auf ihre Stärken verlassen. Die ersten zwanzig Minuten war das Spiel auf Augenhöhe und keine Mannschaft konnte sich in dieser Phase Luft verschaffen, die Intensität und das Tempo wurde von beiden Mannschaften sehr hochgehalten. Die Abwehr stand stabil und ließ einen Spielfluss der Gäste nicht zu. Meist nur durch Einzelaktionen der Gäste wurde Tore erzielt. Dadurch nicht beeindruckt zogen die HSG Damen mit Tempo auf das Tor der Gäste und konnten so für sich den Torerfolg verbuchen. Dann setzten sich die HSG Damen ein kleines Stück ab und gingen mit einer zwei Tore Führung in die Pause.
 
Die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit ging klar an die HSG Damen. Hellwach in der Abwehr und mit viel Zug zum Tor, erspielten wir uns ein fünf Tore Vorsprung. Durch die Auszeit vom Gästecoach wurde das Spiel der HSG Damen gestört. Vielleicht zu sicher das Ding nach zu schaukeln, taten sich die HSG Damen die nächsten Minuten sehr schwer. Und so kam es, wie es kommen musste, die Gäste kamen bis zur 50. Minute auf ein Tor heran. Die grüne Karte musste her und erzielte die gewünschte Wirkung. Nochmals geschärft für die letzten Minuten ließen dann die HSG Damen nur noch zwei Tore zu. Im Angriff wurde konsequent auf die Lücken gespielt und man zog Tor um Tor davon. Der Sieg war nicht mehr in Gefahr.
 
Schon nächste Woche ist das nächste Heimspiel, im Weiler Sportzentrum, gegen den VfL Pfullingen 2. Das Hinspiel mussten wir kampflos abgeben. Die Damen sind heiß auf das Spiel und mit einem Sieg sind es zwei Bigpoints um an der Tabellenspitze dranzubleiben.
7m : HSG Schönbuch 4/2 ; TSV Ehningen 5/5
 
Es spielten :
Jana W. ; Olivia ( Tor ) ; Marina ( 6 ) ; Susanne ; Caro ( 4 ) ; Jule ( 2 ) ; Paulini ( 1 ) ; Lara ( 1 ) ; Bianca ; Jennifer ; Kristin ( 2 ) ; Isi ( 5 ) ; Jacqueline W. ( 9 ) ; Lisa

2017 FrauenHSG Böblingen/Sindelfingen - HSG Schönbuch 41:19 ( 21:9 )

Elf tapfere HSG Schönbuch Damen waren am Donnerstagabend zu Gast beim Pokalspiel gegen den Dritten aus der Landesliga beim HSG Böblingen/Sindelfingen.

Trotz der schwierigen Aufgabe wollten wir uns gut verkaufen und dem Gegner ein gutes Spiel liefern. Von Beginn an, war das Tempo sehr hoch und die ersten Minuten gehörten den HSG Schönbuch Damen. Der Gegner schien noch nicht ganz auf dem Platz zu sein und wurde eiskalt erwischt. Eine gute Abwehr mit schnell vorgetragenen Bällen brachten uns zu einer Drei zu Eins – Führung.

Wir konnten im Laufe des weiteren Spieles nicht unsere Stärken weiter ausspielen. Technische Fehler und Pech im Abschluss nutzen der Gegner zu schnellen Toren. Auch wenn das Ergebnis am Ende deutlich ausfällt, sind die HSG Schönbuch Damen das Tempo über die 60 Minuten mitgegangen und haben alles rausgehauen, was der Kader an diesem Abend hergab. Manch tolles herausgespieltes Tor und tolle Paraden konnten wir über die gesamte Spielzeit sehen und wurde mit viel Beifall honoriert.

Die dritte Pokalrunde zu erreichen, ist ein riesiger Erfolg, auf die HSG Damen Stolz sein können.

7m : HSG Böblingen/Sindelfingen1/1 ; HSG Schönbuch 2/2

Es spielten :

Jana W.  Olivia ( Tor ) ; Marina ( 3 ) ; Mara ( 3 ) ; Jule ; Lara ( 1 ) ; Kristin ; Bianca ( 1 ) ; Jana S. ( 3 ) ; Jacqueline W. ( 6 ) ; Isi ( 2 )

2017 FrauenHSG Schönbuch – Spvgg Renningen  25:24 ( 11:11 )
In den ersten zehn Minuten des Spiels, sah es nicht danach aus, dass wir die zweite Pokalrunde überstehen würden. Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und bei den HSG Damen lief nicht wirklich viel zusammen, die Abwehr zu defensiv und zu passiv und der Angriff zu statisch. Dazu kamen noch einige technische Fehler, die die Gäste dann prompt nutzen konnten. So stand dann auf der Hallenuhr ein 3:7 Rückstand. Die Gäste aus Renningen glaubten wohl, dass hier die Messe früh gelesen war und sie einen sicheren Sieg mit nach Hause nehmen konnten. Weit gefehlt ! Die nächsten zwei Minuten nutzen die HSG Damen, um sich mit drei schnellen Toren in Schlagdistanz zu bringen. Es folgte eine fünfminutige Torpause, eher Renningen wieder mit drei Toren in Führung ging. Die HSG Damen fanden in dieser Zeit immer besser in die Partie hinein, die Abwehr stabilisierte sich sowie durch ein gutes Umschalten heraus erspielte man sich ein Unentschieden bis zur Pause.
 
Die Halbzeitpause wurde genutzt, weiter an der Marschrichtung festzuhalten und die Absprache in der Abwehr zu verbessern. Nach Vorne wurde an diesem Abend das Tempo forciert. Bis zur 45. Minute sah man sich auf Augenhöhe. Dann setzte es drei schnelle Tore in Folge für die Gäste. Die HSG Damen zeigten eine sehr gute Einstellung und in den letzten zehn Minuten konnten die Gäste nichts mehr gegen das Tempo nach Vorne entgegenhalten. Die Abwehr und Torwart hatte sich auf den Rückraum eingestellt, Tor um Tor wurde aufgeholt. Die drei Tore Führung 75 Sekunden vor Schluss sollte bis zum Ende reichen, auch wenn Renningen nochmals verkürzen konnte und in den letzten Sekunden eine offene Deckung aufbrachte. Die HSG Damen spielten die restliche Zeit zum SIEG runter!
 
Zum zweiten Mal einen guten Gegner aus der Bezirksliga aus dem Pokal geworfen. Die HSG Damen zeigten, welches Potenzial in der Mannschaft stecken kann und steckt, wenn darauf ankommt. Eine beeindruckende Leistung vom Team und den Spielerin. Diese Leistung gilt es nun über die Winterpause sich bewusst zu machen und beim nächsten Heimspiel am 21.01.18 gegen den TSV Ehningen wieder auf die Platte zu bringen.
Ein großes Dankeschön gilt es den Fans und dem Orgateam zu sagen, für die tolle Unterstützung an diesem Pokalabend.
7m : HSG Schönbuch 2/1 ; Spvgg Renningen 3/2
 
Es spielten :
Jana W.  Olivia ( Tor ) ; Marina ( 11 ) ; Mara ( 2 ) ; Caro ( 2 ) ; Jule ; Lara ( 3 ) ; Eileen ; Kristin ( 1 ) ; Jennifer ( 1 ) ; Bianca ; Jana S. ( 1 ) ; Jacqueline W. ( 4 ) ; Stine

2017 FrauenEHSG Schönbuch – SV Aidlingen 20:16 ( 9:9 )

Nach drei Wochen Spielpause empfingen die HSG Damen den SV Aidlingen. Das Hinspiel hatten die HSG Damen mit 16:12 für sich entscheiden können und nach zwei Niederlagen wollten sie wieder ein Sieg einfahren.

Tore waren in der Anfangsphase Mangelware und den besseren Start erwischten die Gäste aus Aidlingen und lagen nach acht Minuten mit Drei zu Null vorne. Die HSG Damen brauchten einige Minuten um sich in das Spiel zu finden. Das Tempo stimmte zwar, aber ein erfolgreicher Abschluss wollte noch nicht ganz gelingen. Dann in der neunten Minuten viel unser erstes Tor und konnten gleich Zweimal nachlegen zum Drei zu Drei in der elften Minute. So richtig kamen die HSG Damen in der ersten Halbzeit nicht in Schwung. Kurz vor der Halbzeitpause konnten wir das erste Mal in Führung gehen und kassierten prompt den Ausgleich zum Pausentee.

Die zweite Halbzeit verlief nicht viel besser, die Abwehr stand besser und stabiler, aber das Spiel nach vorne konnte nicht wie gewohnt von den HSG Damen umgesetzt werden. Durch zu viele Fehler und vergebene Würfe machten wir uns das Leben schwer. Ab der 50. Minute konnten die Gäste das Tempo nicht mehr mitgehen und die HSG Damen zogen mit einem 5:1-Lauf zum Heimsieg davon.

7m : HSG Schönbuch 4/3 ; SV Aidlingen 4/4

Es spielten :

Olivia ( Tor ) ; Marina ( 1 ) ; Mara ( 1 ) ; Susanne ; Caro ( 1 ) ; Jule ; Jacqueline N. ; Lara ; Eileen ; Christina ( 1 ) ; Jana ( 5 ) ; Anna-Lena ( 2 ) ; Isi ( 2 ) ; Jacqueline W. ( 7 )

Premium Plus Partner

An-/Abmeldung