• Männer 1
    Männer 1
    Württemberg-Liga Nord
  • Frauen 1
    Frauen 1
    Bezirksklasse
  • Männer 2
    Männer 2
    Bezirksliga
  • Männer 3
    Männer 3
    Kreisliga B Staffel 1

Suchen

2017 mD1 1024Am vergangenen Wochenende galt es für unsere D1, die Siegesserie der vergangenen Wochen zu bestätigen und gegen die Mannschaft von Echaz / Erms 2 den nächsten Sieg zu landen. 
 
Im Vorfeld wurde der Gegner von unseren Jungs vermeintlich als „leicht“ eingestuft, handelte es sich hierbei ja „nur“ um die 2. Mannschaft aus Pfullingen. Das sollte sich jedoch schnell als Trugschluss erweisen. 
 
Die Mannschaft von Flo und Daniel begann konzentriert und startete aus einer 3-3 Deckung heraus einfache Angriffe nach vorne. Schnell führte die HSG mit 5:2 und zwang den Gegner 
bereits nach 6 Minuten zu seiner ersten Auszeit. 
 
Auch danach ließen sich unsere Jungs nicht aus dem Konzept bringen. Schnelle Konter und klasse Durchspiele auf Lücke ermöglichten über ein 9:4 bis zum 11:6 eine komfortable 5-Tore-Führung.
 
Das der – im Durchschnitt körperlich unterlegene – Gegner jedoch guten und von der Spielanlage her ebenso effizienten Handball spielen kann, musste die HSG in Folge schnell anerkennen. Inkonsequentes Deckungsverhalten ließ Echaz / Erms 2 rasch auf 11:9 heran kommen. Zudem probierten es unsere Jungs in dieser Phase zu oft erfolglos über den Kreis.
 
Eine 2-Minuten Strafe beim Gegner sowie der daraus resultierende und erfolgreich verwandelte 7-Meter kam der HSG am Ende der 1. Halbzeit „rechtzeitig“ zu Hilfe. Die Jungs besannen sich nochmal und konnten den Vorsprung bis zum Halbzeitpfiff auf 15:10 ausbauen.
 
Anfangs der zweiten Halbzeit deutete noch nichts darauf hin, dass es in diesem Spiel nochmal richtig „eng“ werden würde. Bei eigenem Anspiel wurde gleich ein 6-Tore-Vorsprung erzielt und dieser über 18:12 auf 22:16 gehalten. Beide Mannschaften spielten in dieser Phase „mit offenem Visier“ und warfen schnelle, einfache Tore.
 
Im Gefühl des sicheren Sieges ließen sich unsere Jungs in der Folge jedoch von einer allgemeinen Hektik anstecken. Diese rührte sowohl von teilweise unglücklichen Schiedsrichter Entscheidungen als auch von etlichen überhasteten Angriffsbemühungen her. Die Abwehr verlor zunehmend an Sicherheit und ließ den Gegner ein- ums andere Mal passieren. 
 
Obwohl Nico im Tor wie gewohnt stark hielt und 2 Paraden in Folge zeigte, kam Echaz / Erms 2 beim 23:21 bis auf 2 Tore an die HSG heran. Folgerichtig nahm das Trainerteam ebenfalls eine Auszeit, um die Jungs für die Schlussphase nochmal „einzuschwören“.
 
Anders als in den letzten Spielen jedoch kam die „Souveränität im Spiel“ nicht wieder zurück. Im Gegenteil, in der Abwehr wurde der „Schritt nach vorne“ nicht mehr gemacht, um den Gegner, der seine Angriffe nun mit Tempo vortrug, erfolgreich zu stoppen. Vorne fanden die Rückraumspieler in ihren Angriffsbemühungen keinerlei Unterstützung durch die Mitspieler. Man hatte den Eindruck, jeder verlässt sich auf den anderen, anstatt sich frei zu laufen, um ein Zuspiel zu bekommen. 
 
So kam Echaz / Erms 2 bis zum 25:24 auf ein Tor an die HSG heran und war drauf und dran, das Spiel zu kippen. Erneut war es Nico vorbehalten, beim Stand von 27:25 einen wichtigen Wurf zu parieren und der HSG letztendlich zu einem 29:26 Sieg zu verhelfen.
 
Neben dem dritten gewonnenen Spiel in Folge blieb die Erkenntnis, dass in der Runde kein Gegner unterschätzt und mal eben so „im Vorbeigehen“ besiegt werden kann. Es bedarf einer konzentrierten Leistung Aller von Anfang bis Ende. Aber schön, dass die Siegesserie weiter anhält!
 
Für die HSG waren am Ball: Nico Sauer (Tor), Ole Alpers, Fynn Bayer, Luca Class, Robin Ehrmann, Samuel Gauss, Felix Holder, Tim Nestele, Moritz Plott, Ben Sautter, Conrad Schmitt, Thorben Steegmüller, Elias Wagner und Marc Ziegler.
 

Premium Plus Partner

An-/Abmeldung