• Männer 1
    Männer 1
    Württemberg-Liga Nord
  • Frauen 1
    Frauen 1
    Bezirksklasse
  • Männer 2
    Männer 2
    Bezirksliga
  • Männer 3
    Männer 3
    Kreisliga B Staffel 1

Suchen

2017 mC2 2Vier Wochen lang hatte die C2 kein Punktspiel, diese lange Zeit wurde jedoch mit zwei Vorbereitungsspielen gegen die höherklassige Teams Böblingen/Sindelfingen 1 und Ehningen, bei denen die Jungs auch sehr gute Ansätze gezeigt haben, überbrückt. 

Diese positiven Eindrücke wurden auch in den ersten Minuten des Spiels von Jakob, Joshua Steinfeld, Lennart, Linus, Lukas, Marc, Marco, Marvin, Noah, Oliver, Philipp, Raik, Raphael und Tim bestätigt. Vor allem im Angriff wurde der Ball schnell und sicher nach vorne gespielt und die sich bietenden Gelegenheiten wurden auch konsequent verwertet. 

Bereits im Vorfeld war klar, dass Echaz-Erms ein unbequemer Gegner sein würde, und weil die Gäste genauso konsequent ihre Angriffe nach vorne spielten entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Nach sieben Minuten stand es 8:8, bis dahin konnte sich keine Mannschaft mit mehr als einem Tor absetzen. Dann wurde ein Siebenmeter vergeben und die Jungs aus Pfullingen gingen mit 8:10 in Führung, bauten diese bis zur zwölften Minute sogar auf 9:13 aus. Nach dieser Schwächephase der HSG entwickelte sich wieder ein ausgeglichenes Spiel, sodass beim Spielstand von 16:20 die Seiten gewechselt wurden. 

In der Halbzeitpause bemängelten die Trainer das zu passive Abwehrverhalten des ersten Durchgangs und die Jungs sollten den Spielfluß der Gegner früher stören. Allerdings kamen nun auch im Angriffsspiel einige technische und Abspielfehler hinzu, was Echaz-Erms konsequent ausnützte und bis zur 32. Minute auf 18:25 davonziehen konnte.

Wer dachte, das Spiel sei jetzt gelaufen, täuschte sich, denn nun folgte die stärkste Phase der C2. Mit fünf Toren in vier Minuten ohne Gegentreffer schien das Spiel beim Stand von 23:25 zu kippen. Plötzlich waren alle wieder hellwach, umso unverständlicher der dann folgende Einbruch im Spiel der HSG. Die Gäste zogen über 23:27 und 24:30 wieder auf 25:31 davon und damit war das Spiel endgültig entschieden.

Trotz der am Ende deutlichen Niederlage waren die Trainer alles in allem sehr zufrieden mit dem Auftreten der Jungs. Auch wenn es natürlich immer schön ist zu gewinnen liegt der Schwerpunkt klar in der individuellen und mannschaftlichen Weiterentwicklung, das Ergebnis ist zweitrangig. Vor allem im Angriff wurden die Trainingsinhalte der letzten Wochen gut umgesetzt und mit einer konsequenteren Abwehrleistung wäre einiges mehr drin gewesen.

Nächsten Samstag wartet mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten in Betzingen schon der nächste echte Prüfstein auf die C2, die jedoch angesichts der positiven Entwicklung nicht chancenlos in dieses Spiel geht.

2017 mD1 1024Am vergangenen Wochenende galt es für unsere Jungs der D1, den in der Vorwoche errungenen ersten Sieg in der neuen Runde zu bestätigen. Dies gelang eindrucksvoll – auswärts - bei der SG Ober- / Unterhausen, einem direkten Konkurrenten auf „Augenhöhe“! 
 
Das Team von Steffi, Flo und Daniel begann allerdings sehr verhalten und kassierte mit ihrer 3-2-1- Deckung in der Anfangsphase leichte Gegentore. Bis zum 3:3 ging es munter hin und her, zwei Pfosten Treffer und einfache Ballverluste im Angriff jedoch ergaben einen 3:5 Rückstand.
 
Gut, dass das Trainerteam sehr frühzeitig eine Auszeit nahm und Flo die Jungs richtig „wach rüttelte“. Von da an waren die Konzentration und die Bereitschaft, das Spiel anzunehmen, voll da!
 
Über das 6:6 nahm das Spiel dann nach vorne „richtig Fahrt“ Fahrt auf. Einfaches Durchstoßen auf Lücke sowie klasse Anspiele an den Kreis ermöglichten beim 8:7 die erstmalige Führung, die durch nun konsequentes Stören des Gegners im Spielaufbau auf eine 12:8 Führung ausgebaut wurde.   
 
Auch die erste Auszeit des Gegners änderte nichts daran. Nachdem unser Torwart erst einen Sieben-meter- und kurz darauf noch einen Wurf des Gegners parieren konnte, ging es mit einer verdienten 13:9 Führung in die Halbzeit.
 
Anders als in der ersten Halbzeit präsentierten sich unsere Jungs zu Beginn der zweiten Halbzeit hellwach und fest entschlossen, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Schnell wurden vorne einfache Tore erzielt, gleichzeitig hinten aber konsequent gestört und der Gegner mit offensiver 3-2-1 Deckung früh unter Druck gesetzt. 
 
Hinzu kam noch, dass sich Ober- / Unterhausen in dieser Phase gleich zweimal eine 2-Minuten-Strafe einhandelte und so seinen Spielfluss komplett einbüßte. Schnell wuchs der Vorsprung der HSG über 17:12 auf 21:14 und damit erstmals auf 7 Tore an.
 
Ab diesem Zeitpunkt begannen beide Mannschaften, Spieler durchzuwechseln und Spielanteile zu ermöglichen. Unsere Jungs spielten nun locker auf; fast jeder trug sich in die Torschützenliste ein und hatte Anteil daran, dass der Vorsprung über 26:17 und 29:19 auf 10 Tore ausgebaut wurde.
 
Bis zum Schlusspfiff und dem letztendlich 31:22 für die HSG sollte sich daran nichts mehr ändern. Das Team um Steffi, Flo und Daniel fuhr damit einen souveränen und hoch verdienten zweiten Sieg in Folge ein und nahm die Erkenntnis mit, einen Gegner, der in der Liga auf „Augenhöhe“ eingestuft wird, deutlich dominieren zu können. Das macht Lust auf mehr!
 
 
Für die HSG waren am Ball: Nico Sauer (Tor), Ole Alpers, Fynn Bayer, Luca Class, Robin Ehrmann, Samuel Gauss, Felix Holder, Tim Nestele, Moritz Plott, Ben Sautter, Conrad Schmitt, Thorben Steegmüller, Elias Wagner und Marc Ziegler.
 
2017 wDDie Mädels der weiblichen D-Jugend absolvierten am 26. November ihren zweiten Spieltag in Ehningen. Im ersten Spiel gegen TV Großengstingen gelang den Schönbuch Mädels ein Vorsprung mit zwei Toren in der ersten Halbzeit und gewannen somit 6:3 das Spiel. Gleich im Anschluss, nach 10 Minuten Pause, ging es weiter gegen SG Ober-/ Unterhausen 2. Anfangs taten sich die Mädels etwas schwer, aber nachdem umgestellt wurde und ab der 18. Spielminute ein 4:0 Lauf für die HSG Schönbuch erfolgte, war der Sieg in sicheren Händen beim Endstand von 11:6. Herzlichen Glückwunsch!
 
Es spielten: Jessica, Stella, Leni, Sarah, Lotta, Lia, Emily, Jule und Annika 
2017 wD Heimspieltag
Einen guten Start hatten unsere Schönbuch-Mädels am Sonntag, 12.11. bei ihrem ersten Spieltag zuhause in der Schönbuchhalle Holzgerlingen. Der erste Gegner in der Kreisliga an diesem Sonntag war VfL Pfullingen 2. Dieses Spiel wurde knapp mit 13:12 gewonnen. Das zweite Spiel gegen TSV Ehningen gewann die weibliche D-Jugend ebenfalls knapp mit 9:8. In beiden Spielen lagen die Schönbuch Mädels anfangs der Partie hinten, konnten aber das Spiel zu ihren Gunsten drehen und zwei Siege verbuchen. Glückwunsch und weiter so!
2017 mD1 1024Am vergangenen Wochenende galt es für unsere D1, die Siegesserie der vergangenen Wochen zu bestätigen und gegen die Mannschaft von Echaz / Erms 2 den nächsten Sieg zu landen. 
 
Im Vorfeld wurde der Gegner von unseren Jungs vermeintlich als „leicht“ eingestuft, handelte es sich hierbei ja „nur“ um die 2. Mannschaft aus Pfullingen. Das sollte sich jedoch schnell als Trugschluss erweisen. 
 
Die Mannschaft von Flo und Daniel begann konzentriert und startete aus einer 3-3 Deckung heraus einfache Angriffe nach vorne. Schnell führte die HSG mit 5:2 und zwang den Gegner 
bereits nach 6 Minuten zu seiner ersten Auszeit. 
 
Auch danach ließen sich unsere Jungs nicht aus dem Konzept bringen. Schnelle Konter und klasse Durchspiele auf Lücke ermöglichten über ein 9:4 bis zum 11:6 eine komfortable 5-Tore-Führung.
 
Das der – im Durchschnitt körperlich unterlegene – Gegner jedoch guten und von der Spielanlage her ebenso effizienten Handball spielen kann, musste die HSG in Folge schnell anerkennen. Inkonsequentes Deckungsverhalten ließ Echaz / Erms 2 rasch auf 11:9 heran kommen. Zudem probierten es unsere Jungs in dieser Phase zu oft erfolglos über den Kreis.
 
Eine 2-Minuten Strafe beim Gegner sowie der daraus resultierende und erfolgreich verwandelte 7-Meter kam der HSG am Ende der 1. Halbzeit „rechtzeitig“ zu Hilfe. Die Jungs besannen sich nochmal und konnten den Vorsprung bis zum Halbzeitpfiff auf 15:10 ausbauen.
 
Anfangs der zweiten Halbzeit deutete noch nichts darauf hin, dass es in diesem Spiel nochmal richtig „eng“ werden würde. Bei eigenem Anspiel wurde gleich ein 6-Tore-Vorsprung erzielt und dieser über 18:12 auf 22:16 gehalten. Beide Mannschaften spielten in dieser Phase „mit offenem Visier“ und warfen schnelle, einfache Tore.
 
Im Gefühl des sicheren Sieges ließen sich unsere Jungs in der Folge jedoch von einer allgemeinen Hektik anstecken. Diese rührte sowohl von teilweise unglücklichen Schiedsrichter Entscheidungen als auch von etlichen überhasteten Angriffsbemühungen her. Die Abwehr verlor zunehmend an Sicherheit und ließ den Gegner ein- ums andere Mal passieren. 
 
Obwohl Nico im Tor wie gewohnt stark hielt und 2 Paraden in Folge zeigte, kam Echaz / Erms 2 beim 23:21 bis auf 2 Tore an die HSG heran. Folgerichtig nahm das Trainerteam ebenfalls eine Auszeit, um die Jungs für die Schlussphase nochmal „einzuschwören“.
 
Anders als in den letzten Spielen jedoch kam die „Souveränität im Spiel“ nicht wieder zurück. Im Gegenteil, in der Abwehr wurde der „Schritt nach vorne“ nicht mehr gemacht, um den Gegner, der seine Angriffe nun mit Tempo vortrug, erfolgreich zu stoppen. Vorne fanden die Rückraumspieler in ihren Angriffsbemühungen keinerlei Unterstützung durch die Mitspieler. Man hatte den Eindruck, jeder verlässt sich auf den anderen, anstatt sich frei zu laufen, um ein Zuspiel zu bekommen. 
 
So kam Echaz / Erms 2 bis zum 25:24 auf ein Tor an die HSG heran und war drauf und dran, das Spiel zu kippen. Erneut war es Nico vorbehalten, beim Stand von 27:25 einen wichtigen Wurf zu parieren und der HSG letztendlich zu einem 29:26 Sieg zu verhelfen.
 
Neben dem dritten gewonnenen Spiel in Folge blieb die Erkenntnis, dass in der Runde kein Gegner unterschätzt und mal eben so „im Vorbeigehen“ besiegt werden kann. Es bedarf einer konzentrierten Leistung Aller von Anfang bis Ende. Aber schön, dass die Siegesserie weiter anhält!
 
Für die HSG waren am Ball: Nico Sauer (Tor), Ole Alpers, Fynn Bayer, Luca Class, Robin Ehrmann, Samuel Gauss, Felix Holder, Tim Nestele, Moritz Plott, Ben Sautter, Conrad Schmitt, Thorben Steegmüller, Elias Wagner und Marc Ziegler.
 

Premium Plus Partner

An-/Abmeldung